Hallo ihr Lieben,

bei allen Artikeln, die ich schreibe, frage ich mich:" wem könnte es nützen?" Klar, möchte ich Wissen teilen , wenn es niemanden Interessiert ist es allerdings wenig nützlich . So dreht sich mein heutiges Thema um "Make-up". Ein Thema, das mich seit meinem 12. Lebensjahr begleitet und viele Frauen und Mädchen gleichermaßen interessiert und egal wie alt wir werden, bleiben wir alle Junge oder Junggebliebene Mädchen die sich gerne hübsch machen, in welcher Intensität bleibt da jedem selbst überlassen. Die von euch, die meinen Blog schon etwas begleiten, wissen von meiner Einstellung zu den Produkten die täglich auf unserer "Haut und somit in unserem Blutkreislauf " landen. Natürlich auch meine Meinung dazu und wie ich damit umgehe. Im Rausch meiner "Aufräum Aktion" von "Produkte die ich nicht mehr auf meiner Haut" haben möchte, fiel natürlich auch die tägliche Routine meines Make-up mächtig ins Gewicht. 

Aber nicht nur, denn ich habe lange Jahre für einen Fotografen bei seinen Fotoshootings geschminkt. Dadurch kam ich mit Make-up in Hülle und Fülle und mit ganz verschiedenen Frauen in Verbindung. Wie wirkten unterschiedliche Farben, wie war die Verträglichkeit, die Strahlkraft, wie die Deckkraft, wie Satt die Farben der Lidschatten und Foundation und welche Produkte verwendete ich hierfür?! Natürlich war auch ich mächtig stolz auf meine ganzen Utensilien und probierte unterschiedliche Namhafte und auch weniger bekannte Produktmarken. Und immer wieder, wie so oft in meinem Leben war ich "in meinem Element der Farben". Lippenstifte die Zähne strahlen lassen weil mehr blau als rot Anteile enthalten sind. Lidschatten die eine extrem gute Deckkraft haben und metallische Töne welche einen Look sofort edel oder Festlich machen.



Es kamen viele tolle Looks dabei heraus und es machte eine riesen Freude die natürliche "Schönheit der Frauen" mit allen Make-up Farb Facetten heraus zu locken. In der Endphase, war ich dann schon bei der Bare Minerals Foundation gelandet und weder für die Shootings noch für mich privat, war diese je wieder wegzudenken. Warum? Sie besteht schlicht aus 5 Mineralien und zaubert wirklich eine schöne strahlende Haut. Ich selbst habe eine typische Mischhaut und hatte vereinzelt vergrößerte Poren. Jetzt nicht mehr, da ob man es glauben möchte oder nicht diese Mineralien die Haut unterstützen und nicht belasten. Irgendwann im Rausch meiner Aufräum Aktion und des nicht mehr alles an meine Haut lassen wollens, entrümpelte ich mein Gesamtes Make-up. Alles flog hochkant in den Müll, dass nicht  mehr meinem Anspruch von "gesund für meine Haut" und mich entsprochen hat.

Und dann saß ich da, mein Make-up Koffer war leer, mein Badezimmerschrank ebenfalls und nun galt es zu schauen, was passend war. Ich machte mich mit allen möglichen Naturkosmetik Make-up Marken vertraut, probierte hier und da, aber nichts machte mich wirklich glücklich. Und wenn es morgens schon los geht, der Lippenstift klebt, der Lipgloss bapt oder das Rouge bröselt. Der Lidschatten hat keine satte Farbdeckung und hängt auf halb acht, Mädels mal ehrlich, da ist doch der Tag schon gelaufen. Ich habe morgens nicht die Zeit für viele Experimente, geschweige denn die Nerven, da darf es einfach und schnell sein und muss trotzdem passen!

Also warum kam ich nicht gleich auf die Idee, den Spuren meiner Foundation zu folgen? Und mal zu sehen was diese Mineralien noch so alles können. Ich gestehe auch wenn ich kein Geld dafür bekomme diesen Artikel zu schreiben und Bare mir keine Produkte gesponsert hat. Ich werde in diesem Leben nichts anderes mehr verwenden! Es ist nicht nur für Profis gemacht, sondern wirklich jede Frau die noch nie ein Make-up verwendet hat, kommt damit wirklich gut zu recht. "Kreisen klopfen kreisen" ist das Mantra das wirklich funktioniert. Der Preis bewegt sich in der mittleren bis oberen Preis Klasse, je nachdem wo man es kauft.



Die Haltbarkeit ist super, denn bevor das Haltbarkeitsdatum ablaufen würde, ist die Dose leer und die meisten Sachen, wie Lidschatten bekommt man nicht wirklich leer. So habe ich meinen Fundus wieder aufgefüllt und liebe meine Routine morgens, 15 min und fertig, wenn es mal aufgefrischt werden darf, geht das wunderbar und schnell, selbst einen "Drama oder Abend Look" lässt sich leicht kreieren. Gut höre ich schon wieder einige schimpfen, du bist ein Profi woher soll ich wissen was ich alles brauche.

Egal, ob ihr gleich voll einsteigt, mit Foundation, Mineral Veil, Highligter, Rouge, Bronzer, Lidschatten, Lidstrich, Wimperntusche, Lippenstift, Lipgloss und den entsprechenden Pinsel. Oder mit einzelnen Produkten anfangt und diese integriert in alles was ihr schon habt, man kann nichts falsch machen dabei. Traut euch und experimentiert ein wenig damit, so werdet ihr sicher bald viel Freude damit haben.
Und was ich immer am interessantesten finde ist, wie oft ich von den Schatzis da draussen höre, am besten gefällt mir ein "Nude Look" an meiner Frau. Also das es natürlich und nach fast nichts aussieht. Wenn sie wüssten wie viel mehr Arbeit so ein Look macht und was dazu alles nötig ist, bleibt am besten unser kleines Geheimnis ;0)

Habt es gut ihr Lieben

eure Tatjana Esslinger


Bildquelle: Tatjana Esslinger