Hallo ihr Lieben,

eines vorweg, ich bin dem Erfinder des Internet unendlich Dankbar, da es uns wirklich großartige Dinge ermöglicht hat, wenn ich auch nicht der Meinung bin, alles an technisch möglichem ist unbedingt notwendig. Ich nicht alles davon nutzen möchte, aber es geht hier auch nicht darum diese Zeit schlecht zu reden, sondern eine Kombination herzustellen zwischen dem was gut war und den neuen Möglichkeiten. Vielleicht wieder ein "bisschen Stil" in den Alltag zu bringen.

Was meine ich mit "ein bisschen altmodisch" oder "Nostalgie im Alltag"? In meinem letzten Artikel schrieb ich schon von der Freude die ein Blumenstrauß der vielleicht per Bote kommt bringen kann. Oder wenn Schatzi eine halbe Stunde früher Feierabend macht und bringt einen Strauß mit euren Lieblingsblumen mit und sagt vielleicht:" ich hatte so wenig Zeit für dich, eine kleine Aufmerksamkeit, damit du weisst ich denke trotzdem an dich". Versteht mich nicht falsch, es muss kein riesen Strauß sein, es geht um die "Geste und das Gefühl", dass damit ausgedrückt wird! Er kann auch auf einer Wiese Gänseblümchen pflücken, die kosten nichts an Geld, aber er hat es für euch gemacht. Es ist persönlich, das ist der springende Punkt und ....es ist romantisch.


Dann der Alptraum A- Box die spricht - jeder der im Schlafzimmer Musik hören und auch gleichzeitig will "dass wer weiss noch wer" mitbekommt was ihr dort macht, oder auch nicht ;o), ist damit doch gleich mal gut bedient. Die A- Box singt ein Kinderlied, oder sagt - ich hab dich lieb! Na, was braucht es da noch mehr? Und so wachsen Kinder auf... man sollte ihnen selbst sagen, dass man sie lieb hat und völlig egal wie schief, ein Kinderlied muss man schon selbst singen.

Musik mit I tunes, mp3, es ist praktisch wenn jemand viel unterwegs ist, wer will da seine ganzen CD´s mitschleppen. Und auch ich habe bei der letzten Party "Achterbahn" mit Helene Fischer um die Wette gesungen, wer gewann, steht ausser Frage, aber die Musik kam von Spotify auf dem Handy, es war an die Anlage angeschlossen und die Hitliste wurde rauf und runter gespielt. Ein DJ reist heute mit leichtem Gepäck, aber..... denkt mal nach wie "großartig fühlt es sich an" bei Kerzenlicht, einer guten Flasche Rotwein, das Kratzen der Plattenspieler Nadel auf einer LP zu hören! Ja, es gibt wieder Plattenspieler, vielleicht wirklich nur etwas für Musikliebhaber, aber mit der heutigen Technik ist dies an Gefühl überhaupt nicht zu vergleichen.

Bücher
, ja ich bin ein Bücherwurm, lese sehr gerne und mir kommt auch kein Tolino ins Haus, ausser ich hänge meinen Job an den Nagel, werde - Urlaubs Testerin - und habe in meinem Koffer zwischen Hawai, Florida, Neuseeland und sonstwo keinen Platz für 5 Bücher.

Ein anderes Beispiel ist die Kommunikation heute, per Whats App, E-Mail oder Handy.
Ich kenne wenige Menschen die heute noch einen Festnetzanschluss haben, warum auch, man ist ja per Handy ständig dauernd und "vor allem überall" erreichbar. Wie schrecklich ist das, wenn man es genau betrachtet. Nachrichten werden ebenfalls über dieses Medium verschickt oder im besten Fall erhält man eine E-Mail. Nehmen wir an man lernt einen neuen Menschen kennen, da gehen Smiley und Blümchen per App hin und her, Worte werden nicht ausgeschrieben sind abgehackt und gekürzt, eine Sprache die nicht mehr zu verstehen ist und am besten sieht man zu diesen Menschen so bald als möglich "Face to Face-persönlich zu treffen" um sich ein Bild machen zu können, ob dieser denn überhaupt "kommunizieren kann". Mit viel Glück sitzt der andere bei diesem Treffen nicht mit seinem Handy da und ist am "daddeln", sondern es kommt wirklich eine gute Unterhaltung zu Stande, was selten genug ist. Es gab eine Zeit da telefonierte man von zu Hause und wenn man nicht da war, hörte man voller Erwartung und Vorfreude ob der andere angerufen hat, abends den Anrufbeantworter ab. Ich weiss, ich weiss... alles Old School, aber es war eine nicht so unpersönliche Zeit und Art miteinander umzugehen.



D
er Briefkasten, ich werde mich dagegen wehren, sollte dieser eines Tages auch noch abgeschafft werden, da ja meine Kontoauszüge heute schon Online viel einfacher einzusehen sind. Alle Rechnungen schicken wir Ihnen an Ihr E-Mail Postfach, es ist doch so schön bequem. Klar nutzte ich Beruflich und manches mal auch privat dieses Medium, selbstverständlich, da Menschen in wesentlich kürzerer Zeit erreicht werden.  Aber da sind wir doch schon wieder dabei, - alles höher, schneller, besser - es sollte unbedingt Ausnahmen hierbei geben. Wie schön ist es einen Briefkasten zu öffnen und eine Karte oder einen Hand geschriebenen Brief zu bekommen ?! Ich verschicke noch immer einen persönlichen Geburtstagsgruß und Weihnachtskarten ihr glaubt nicht, wie viel Freude das erzeugt. Eine E-Mail sei sie noch so schön, modern und hipp gestaltet, wird dies niemals erreichen. 

Mal ganz davon abgesehen, dass ich selbst schon mitbekommen habe, es werden Trennungen "jeder Art" von Beziehung per App gemacht, klar so unpersönlich wie möglich, dem anderen dabei nicht in die Augen sehen und vor allem keine Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen müssen. Kurz auf senden drücken und "das Leben davor" ist Geschichte, weiter geht es in dieser schnellen Gesellschaft zum nächsten Kandidaten. Wenn es dann mit der/dem neuen auch nicht geklappt hat, weil der Fehler, der zur Trennung führte bis heute nicht beseitig und in die nächste Beziehung mitgeschleift wurde. Die Reue kommt und wenn man den anderen Menschen doch wieder sehen möchte, schreibt man kurz eine Message und testet mal an, ob da noch eine Möglichkeit besteht. So und jetzt sagt mir bitte jemand - ob sich das gut anfühlt ?! Wenn ich irgendwann mal höre es wurde ein Heiratsantrag per App gemacht, werd ich zum Hirsch und ein Geweih steht mir gar nicht....




Ein für mich unglaublich kluger Mensch sagt immer: "Wenn du etwas wissen möchtest und keine Antwort bekommst, schreibe einen Brief". Bekommst du dann auch keine Antwort ist das Gegenüber ein A... aber dann weisst du es auch! :o) Großartig oder?! Es hat zumindest bei mir, - fast immer funktioniert. Also stellt euch vor, es möchte euch jemand etwas mitteilen, hat nicht den Mut dazu es persönlich - aber den Stil, es eben "nicht" per Mail oder App zu tun.

Du gehst eines Tages an deinen Briefkasten und findest darin einen "handgeschriebenen Brief", mit der Mitteilung die dieser Mensch "dir" machen möchte. So und jetzt sage ich euch niemand aber wirklich niemand, würde diesen Brief wegwerfen, völlig egal wie das Endergebnis aussehen wird. Eine App Nachricht ist gleich gelöscht, aber so ein Brief..... den hältst du in der Hand und bist gespannt was darin steht. Was möchte der/diejenige sagen? Es  hat sich jemand die Zeit genommen, Papier ausgesucht, sich die Worte überlegt, vielleicht unzählige male neu angefangen, zur Post gebracht ....., es geht ganz klar um das Gefühl das damit transportiert wird. Fühlt in euch hinein und sagt mir das ich nicht recht habe!!! 




Die Technik die wir heute in unserem Leben haben ist super, aber sie wird nie das zwischenmenschliche Gefühl eines guten Gespräches bei Kerzenlicht, eines handgeschriebenen Briefes oder von persönlichen Worte ersetzen können. Nennt mich altmodisch, zu verträumt oder nostalgisch, egal......Ich wünsche euch einen Briefkasten voll mit  "Postkarten und Briefen" damit ihr aus vollem Herzen darin schwelgen könnt.

Habt es gut ihr lieben  !

Alles liebe eure Tatjana Esslinger



Bildquelle:
Pixabay, 983897, 4153641, 211546, 2082933,